Gesundheit

gesundheit1-300x169

Ein Waldkindergarten fördert die psychische und physische Gesundheit sowie Abwehrkräfte der Kinder.
Laut einer wissenschaftlichen Studie aus Schweden sind Kinder, die in einen Waldkindergarten gehen und somit den ganzen Tag draußen sind, verglichen mit „Stadtkindern“ gesünder, haben eine bessere Motorik und Konzentration und sind fantasievoller.
Der Wald, die Wiese, die Natur bieten Kindern die besten Möglichkeiten, ihren natürlichen Bewegungsdrang durch Klettern, Springen, Laufen und Balancieren auszuleben.

Die frische Luft und wechselnde Wetterverhältnisse stärken das Immunsystem.
Als eine besondere Erfahrung kann in der Natur „Stille“ wahrgenommen werden. Abseits vom Lärm und künstlichen Reizen, in stressfreier Atmosphäre, kann innere Ruhe entstehen.

Der intensive Aufenthalt zu allen Jahreszeiten in der Natur sowie die Umsetzung des natur- und waldpädagogischen Konzeptes wirken sich positiv auf die gesamte kindliche Entwicklung aus gesundheit2-300x169

  • Stärkung des Immunsystems
  • Schulung der Sinne
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Verbesserung von Koordination und Motorik
  • Förderung von Kreativität und Fantasie
  • Stärkung des Selbstbewussteins
  • Steigerung der Belastbarkeit

Kommentare sind geschlossen.